Black Dawg Bone

“trifft Robert Johnson an einer Straßenkreuzung auf Led Zeppelin…”
Christian Pfarr, SWR1

“Großartiges neues Album”
Lothar Trampert, Gitarre und Bass

“Ideenreich, detailverliebt… da kommt Freude auf!”
Ralf Deckert, Bluesnews

“ein Album, das glänzt wie Gold.”
Joe Brooks, Rocktimes

Timo Gross ist zurück. “Black Dawg Bone“ ist sein erstes Album nach acht Jahren Pause. Als er sich 2016 nach seinem preisgekrönten Album „Heavy Soul“ und einer langen Tour zu einem Break entschloss, ahnte er selbst nicht, wie lange der dauern sollte.

Auf “Black Dawg Bone” erreicht Timo Gross einen neuen Höhepunkt seiner kreativen Arbeit. Sein Songwriting hat sich kontinuierlich weiterentwickelt, und durch die facettenreiche Produktion des Albums schafft er es, die Songs in verschiedene Klangwelten zu transportieren, die den Hörer in unterschiedliche Szenarien eintauchen lassen. In vielen Songs des Albums spiegeln sich die großen Themen des Lebens wider: Liebe, Tod, Angst und Hoffnung.

18,00 

Black Dawg Bone

Category

Beschreibung

Timo Gross ist zurück. “Black Dawg Bone“ ist sein erstes Album nach acht Jahren Pause. Als er sich 2016 nach seinem preisgekrönten Album „Heavy Soul“ und einer langen Tour zu einem Break entschloss, ahnte er selbst nicht, wie lange der dauern sollte.

Gross war in der Zeit nicht untätig, besann sich aufs Schreiben und Produzieren für andere – darunter die beiden ersten Alben von Veronique Gayot.

Aber zuletzt juckte es Gross in der Pfälzer Beschaulichkeit dann doch wieder in den Fingerspitzen. Er besann sich auf seine Wurzeln und nahm ein dreckiges Blues Album auf.

 

Auf “Black Dawg Bone” erreicht Timo Gross einen neuen Höhepunkt seiner kreativen Arbeit. Sein Songwriting hat sich kontinuierlich weiterentwickelt, und durch die facettenreiche Produktion des Albums schafft er es, die Songs in verschiedene Klangwelten zu transportieren, die den Hörer in unterschiedliche Szenarien eintauchen lassen. In vielen Songs des Albums spiegeln sich die großen Themen des Lebens wider: Liebe, Tod, Angst und Hoffnung.

 

Seine markante Stimme, rauchig und mitunter verstörend, dominiert das Album und verleiht ihm eine intensive Ausdruckskraft. Die Gitarrenarbeit ist reduzierter als auf seinen vorherigen Alben, aber dadurch umso eindringlicher und von der Energie eines lebenserfahrenen Künstlers durchdrungen.

 

Mit dabei viele Freunde, wie die Jungs vom Cologne Blues Club, oder Tom Fronza von den Analogue Birds am Didgeridoo.

 

Mit “Black Dawg Bone” hat Timo Gross ein magisches Werk geschaffen, das das Leben in all seinen Facetten einfängt und mit Blues, Rock und Soul anreichert. Es ist ein authentisches und furchtloses Album, das die Essenz des Blues auf einzigartige Weise einfängt. Ein herausragendes Werk, das die Magie dieser Musikform in jeder Note spürbar macht.

 

Und letztendlich ist „Black Dawg Bone“ natürlich auch eine Hommage an seine Hündin Nschotschi.

Black Dawg Bone
18,00